Philippinen Urlaub

Die schönsten Inseln der Welt

Einer der schönsten Plätze auf den Philippinen: Siargao Island! Die Philippinen, der fünftgrößte Inselstaat der Erde, befindet sich im westlichen Pazifischen Ozean zwischen Taiwan und Borneo östlich der Küste Südostasiens. Der Staat setzt sich aus 7.107 Inseln zusammen, von denen 2.773 einen Namen tragen und etwa 880 bewohnt sind. In drei Haupinselgruppen werden die Philippinen unterteilt: Luzon im Norden der Gruppe, Visayas in der Mitte und Mindanao im Süden. Die zum Pazifischen Feuerring gehörende Inselgruppe ist unter anderem die Heimat der beiden aktiven Vulkane Pinatubo und Mayon. Zwischen den bis zu 2.400 Meter hohen Gebirgsketten befinden sich Tiefländer, deren größte Ebenen die von Cotabato auf Minanao, das Tal des Cagayan-Flusses und die Zentralebene von Manila sind. Eine Reihe von den kleineren Inseln beherbergt Korallenbänke, im Osten der Philippinischen Inseln erstreckt sich der Philippinengraben mit einer Tiefe von bis zu 10.540 Metern.

Siargao
siargao

Aufgrund der vorherrschenden hohen Temperaturen und einer reichlichen Niederschlagsmenge sind nahezu alle Inseln bis zu einer Höhe von etwa 400 Metern über dem Meeresspiegel von tropischem Regenwald überzogen. In trockeneren Regionen, häufig auf vulkanischem Boden, findet sich auch bambusreicher Monsunwald. In einer Höhe von über 400 Metern dominiert nebel- oder immergrüner Eichenwald, von Mangrovendickichten umrahmt sind die Gezeitenküsten. Die Tierwelt der Philippinen wird primär von Vögeln und Insekten geprägt. Zu Lande und im Wasser leben auf den Inseln viele Schlangenarten, von denen wiederum eine große Anzahl über Gift verfügt. Das größte Raubtier innerhalb der Inselgruppe ist das Krokodil.

Im Osten der Philippinen befindet sich die zu der Provinz Surigao del Norte gehörende Insel Siargao. Ihre Küsten sind umgeben von Mangrovenwäldern und Sandstränden, im Inneren herrscht Regenwald vor. Die Temperaturen bewegen sich das ganze Jahr hindurch um die 30° Celsius, die Regenzeit beginnt im Dezember und hält bis zum Februar an. Surfern aus aller Welt dürfte der Badeort General Luna ein Begriff sein. Zum Ende der 1980er Jahre wurde hier das Surfrevier ‚Cloud 9’ entdeckt, in dem jährlich auch mit internationalen Surfern der ‚Siargao Cup’ durchgeführt wird. Bizarre Skulpturen, die durch Erosion entstanden sind, weist die Felsformation Magpupungko auf, die in der Nähe der Gemeinde Pilar zu finden ist.

Eines der schönsten Resorts auf Siargao Island wird von einer philippinischen Profi-Surferin, Nildie und ihrem deutschen Ehemann, Rico, geführt. Wenn sie einen Ort der absoluten Ruhe suchen, der weit entfernt von allen Quellen des Stresses unserer westlichen Welt ist, dann ist das Siargao Inn auf Siargao Island genau das richtige für sie. Kontaktieren sie die beiden über ihre Homepage, siargao-inn.com. Neben der Hauptaktivität auf Siargao, dem Surfen (besonders auf eine der besten Wellen der Philippinen, der “Cloud 9”, die nur ein paar hundert Meter vom Siargao Inn entfernt ist) können sie hier Tauchen, Island-Hopping und Angeln – sie werden ein paar der abgelengensten und einsahmsten Strände der Welt sehen.

Siargao Inn
siargao inn

Viele Sehenswürdigkeiten von kultureller und historischer Art lassen sich auf den Philippinen antreffen. Vor etwa 3000 Jahren entstanden die Angona Petroglyphs, sogenannte Felsmalereien. Als die ältesten Zeugnisse menschlicher Fertigkeiten auf den Inseln gehören sie zu der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Ebenfalls dazu gehört die von den Spaniern errichtete Stadt Wigan mit ihrem historischen Stadtzentrum. In den Städten Miang-ao, Manila sowie Santa Maria befinden sich vier zum Ende des 16. Jahrhunderts erbaute Barockkirchen. Neben der katholischen Kirche St. Augustin in Intramuros, die 1599 fertiggestellt, und als älteste Steinkirche des Inselstaates gilt, befinden sich weitere sehenswerte Sakralbauten in Taal, in San Sebastian und in Vigan. Für die Erzeugung von Strom und einer Bewässerung vorgesehen war eines der größten Dammprojekte Asiens, der Magat-Damm. In Lallo steht die Magapit-Hängebrücke. Sie ist die erste Brücke Asiens, die in dem ihr eigenen Baustil errichtet wurde.

Siargao bei Google Maps

Der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende St.-Paul-Nationalpark beherbergt das weltweit größte unterirdische Flusssystem, das überdies besichtigt werden kann. Die größte Karstformation auf den Philippinen stellt die Calibiga-Höhle dar. Sie setzt sich aus zwölf Räumen zusammen und umfasst eine Fläche von über 29 Quadratkilometern. Mittels eines komplizierten Systems von Kanälen werden die Reisterassen der Ifugo bewässert. Diese eindrucksvolle Kulturlandschaft, deren Bewirtschaftung nicht gerade einfach vonstattengeht, wurde bereits vor etwa 2.000 Jahren errichtet. Freunde des Tauchsports haben bei dem Riff von Apo sowie dem Korallenriff Tubbataha die Gelegenheit, die fantastische Unterwasserwelt zu erkunden. Ebenfalls einen Besuch wert sind die philippinischen Nationalparks Northern Sierra Madre, der Mt. Isarog und der Mt. Guitin.

Verwandte Beiträge:
Kategorie von "Siargao": Die Philippinen - Infos zum Land

Comments are closed.

Philippinen Urlaub

Beliebte Beiträge

Mindanao

Die Philippinen sind eine Inselgruppe in Südostasien und liegen im Westen des Pazifischen Ozeans. Benannt wurden die Philippinen nach dem spanischen Infanten Philipp von seinem Entdecker “Ruy López de Villalobos”, der die Inselgruppe im Jahr 1565 als Kolonie für die spanische Krone beanspruchte. Bewohnt wurden die Philippinen bereits seit etwa 3000 Jahren v.Chr. von den […]

Boracay

Inmitten der Visaya Inseln und der Provinz Aklan liegt Boracay, der Inbegriff des philippinischen Inseltraums. Die Ferieninsel ist Panay vorgelagert. Man ist beim ersten Anblick von Boracay geneigt, von Bilderbuchstränden, Kokospalmen, Puderzuckersand und türkisblauen Lagunen zu schwärmen, so wie es die Reiseprospekte längst tun. Dazu addiert sich, dass der White Beach auf Boracay bereits mehrfach […]

negros

Negros

Negros – Die philippinische Insel für Aktivurlauber! Die Philippinische Insel Negros war aus touristischer Sicht bis vor Kurzem noch relativ unbedeutend. Als Antwort auf das Besucherinteresse an diesem reizvollen Eiland im Pazifischen Ozean entwickelte sich die touristische Infrastruktur in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend. Tauchern hat Negros ebenso viele schöne Spots zu bieten wie Wanderern […]

heissequelle philippinen

Heisse Quellen in der Nähe von Manila auf den Philippinen

Die heißen Quellen der Philippinen: Die netten Seiten der Vulkane. Die über 7000 Inseln der Philippinen mit ihren mehr als 36 000 Km Küste sind gewissermaßen von der Natur in ambivalenter Weise sowohl großzügig bis verschwenderisch bedacht, aber leider auch mit einigen potentiellen Risikofaktoren ausgestattet worden. So erfüllen die Landschaften mit ihren endlosen Stränden unter […]

philippinen impfung

Philippinen: Impfungen nötig?

Bei einem Direktflug aus Europa auf die Philippinen sind Impfungen nicht zwingend vorgeschrieben, allerdings macht es natürlich Sinn, sich impfen zu lassen, bevor man auf eine solche Reise geht. Hier ein paar Tipps zu den wichtigsten Impfungen. Nachweis einer Gelbfieberimpfung Eine Bescheinigung über eine Gelbfieberimpfung wird jedoch verlangt, wenn sich der Reisende innerhalb der letzten […]

philippinen inseln

Luzon

Luzon ist mit einer Größe von 108.172 km² die größte Insel des Inselstaates Philippinen. Zu der Insel gehören noch weitere kleinere Inseln, wie z.B. die Babuyan-Inseln oder Masbate. Im Osten der Insel befindet sich die Philippinische See, im Westen das Südchinesische Meer, im Süden die Sibuyan-See und im Norden die Luzonstraße. Die Landschaft von Luzon […]

Philippinen Klimatabelle

Wetter Philippinen

Die Philippinen sind ein riesiges Inselgebiet mit 7.107 Inseln. Kein Ort auf den Philippinen ist weiter als 200 km von einer Küste entfernt – deshalb ist das Klima stets von der Küstennähe geprägt. Insgesamt herrscht auf den Philippinen ein gemäßigt tropisches Klima mit geringen jahreszeitlichen Wechseln. Das ganze Jahr über herrschen durchschnittliche Tagestemperaturen um die […]

lonely-planet-philippinen

Lonely Planet Philippinen

In Südostasien, jenem exotischen Teil der Erde, mit dem sich für viele Menschen ganz besondere Empfindungen verbinden, gibt es mit den Philippinen einen ungewöhnlichen Staat: ein Land, das aus mehr als 7.100 Inseln besteht. Ein Land, das jenseits der massentouristischen Wege liegt und ein Land, das insbesondere durch Individualtouristen bereist wird. Denn so reizvoll, wie […]

philippinen surfen

Surfen auf den Philippinen

Die Philippinen im Malaiischen Archipel in Südostasien besitzen in der internationalen Gemeinde der Surfer den Status eines absoluten Geheimtipps. Denn die Republik der Philippinen bieten das ganze Jahr über eine unendliche Anzahl von perfekten Wellen. Doch trotz dieser mehr als idealen Bedingungen sind die Surfspots auf den Philippinen nicht überfüllt, wie es in anderen Ländern […]

philippinen-strand

Sind die Philippinen gefährlich?

Pauschal kann und sollte man kein Reiseland als gefährlich ansehen. Es ist daher wichtig, die jeweilige Situation zum Reisezeitpunkt zu betrachten. Zunächst ist es sicher sinnvoll, die Homepage des Auswärtigen Amtes aufzurufen, um sich über die derzeit bekannten Reisehindernisse zu informieren. Zusätzlich dazu kann man die Nachrichten verfolgen, um über aktuell eintretende Gefahren informiert zu […]

philippinen

Philippinen Visum und Einreise

Der südostasiatische Inselstaat der Philippinen befindet sich im Pazifischen Ozean. Neben Japan, Papua-Neuguinea, Indonesien und Madagaskar zählen die Philippinen zu den fünf größten Inselstaaten der Welt. 7107 Inseln, davon 880 bewohnt, gehören zu den Philippinen. Für die Einreise in das Inselparadies benötigen deutsche Staatsbürger einen noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültigen Reisepass. Eine Einreise […]

Seite durchsuchen

Wetter in Manila

Philippinen
February 19, 2019, 4:25 pm
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
30°C
Wind: 22 km/h OSO
Vorhersage February 19, 2019
Tag
Wolkenlos
Wolkenlos
33°C
Nacht
Klare Nacht
Klare Nacht
24°C
 

Philippinen Urlaub