Philippinen Urlaub

Die schönsten Inseln der Welt

Palawan ist die westlichste und zugleich drittgrößte Inselgruppe der Philippinen. Das eine eigene Provinz bildende Palawan erstreckt sich über eine Länge von nahezu 500 Kilometern und trennt dabei das Südchinesische Meer im Norden von der Sulusee im Süden. Die aus über 1.700, meist sehr kleinen Inseln bestehende Inselgruppe war einst Teil einer Landverbindung nach Asien und später von herrlichen Korallenriffen umgeben, die heute leider in weiten Bereichen zerstört sind.

Rund 80 Prozent der Festlandfläche fallen auf die über 400 Kilometer Längsausdehnung besitzende und nur bis zu 40 Kilometer breite Hauptinsel Palawan. Ihre Hauptstadt heißt Puerto Princesa und erstreckt sich über immerhin rund ein Fünftel der Fläche der Hauptinsel. Die dünne Besiedlung der Insel hat die Erhaltung einer unberührten Natur auf weiten Teilen Palawans gefördert. So ist es nicht verwunderlich, dass die Insel überwiegend von Touristen besucht wird, die zum einen das Wasser und seine Unterwasserwelt lieben und auch erkunden möchten oder von Naturfreunden, die auch lange und beschwerliche Wanderwege durch meist gebirgiges, dschungelartiges Gelände nicht scheuen, um die Naturschönheiten Palawas kennenzulernen.

Zentraler Ausgangspunkt für Reisen zu den Sehenswürdigkeiten der Insel ist Puerto Princesa. Übernachtungsmöglichkeiten sollten möglichst im voraus organisiert werden, wobei teilweise mit recht hohen Preisen zu rechnen ist. Eine der Hauptattraktionen auf Palawan ist der Subterranean River Nationalpark, dessen Herzstück der St. Pauls Underground River ist, der mit einer Länge von etwa sieben Kilometer als längster unterirdisch schiffbarer Fluss weltweit gilt. Weitere lohnenswerte Ziele sind der Mangrovenwald in der Nähe von Port Barton und die Tabon-Höhlen bei Quezon. Ansonsten beeindrucken fast überall die urwüchsige Natur, herrliche einsame Strände, vor denen mittels Schnorcheln und Tauchen die Unterwasserwelt voller seltene Fischarten, Schildkröten, Korallen aber vereinzelt auch alter Wracks zu erkunden ist.

Hauptinsel Palawan

Ein beliebtes Ziel verdient eine besondere Erwähnung. Das mit einem Inlandflug oder per Straße von der Hauptstadt aus erreichbare Fischer- und Hafendorf El Nido im Norden der Insel hält eine beeindruckende Landschaft mit der malerischen Goron-Goron-Bay, hoch aufragenden Sandsteinfelsen an und vor der Küste und einem kleinen Hafen bereit und dient als Basis für Bootsausflüge auf die es umgebenden Inseln oder zu Ausflügen für Hobbyangler.

Die Hauptstadt Puerto Princesa
Ein reichlicher Viertel aller Einwohner der Inselgruppe Palawan wohnt in seiner, 1872 gegründeten, sehr sauber wirkenden Hauptstadt. Immerhin 66 Ortsteile beherbergt das riesige Areal Puerto Princesas, das über einen nationalen Flughafen mit Anschlüssen unter anderem nach Manila verfügt. Allerdings sind architektonische oder museale Sehenswürdigkeiten in der Stadt nur spärlich vorhanden, so wie beispielsweise die Kathedrale oder das Palawan Museum. Letzteres bietet jedoch mit chinesischem Porzellan aus der Ming-Dynastie, Gegenständen aus dem Lebensalltag der Eingeborenen und fossilen Funden aus den Tabon-Höhlen recht interessante Exponate. Ein Ausflug auf die wenige Kilometer südlich Puerto Princesas gelegene Krokodilsfarm oder auf das Gelände des “Gefängnisses ohne Mauern”, in dem ein Teil der Gefangenen in relativer Freiheit mit ihren Familien lebt und für seinen Lebensunterhalt selbst sorgen muss. Bliebe anzumerken, dass in der Stadt eine vielfältige Gastronomie geboten wird und Internetanschlüsse – trotz häufiger Stromausfälle – fast zum Standardangebot gehören.

Palawan hat noch mehr zu bieten
Von dem bereits erwähnten El Nido aus ist die kleine Insel Coron mit ihren Kalksteinhöhlen, einsamen Stränden und türkisblauen Lagunen mittels Bootsausflug zu erreichen. Abenteuerliche Pfade führen ins Landesinnere, wo malerisch gelegene Seen wie der Barracuda See zum Verweilen einladen. Flüge und eine wöchentliche Fährverbindung führen von El Nido auf die circa 900 Quadratkilometer große Insel Busuanga. In der ihr vorgelagerten Coron Bay befindet sich mit zehn japanischen Schiffswracks einer der weltbesten Tauchplätze. Auf der Insel selbst befindet sich ein großes, als eine Art offener Zoo eingerichtetes Naturreservat.

Verwandte Beiträge:
Kategorie von "Palawan": Die Philippinen - Infos zum Land

Comments are closed.

Philippinen Urlaub

Beliebte Beiträge

beefsteak-tagalog

Beefsteak oder Bistek Tagalog

Bistek (oder Beefsteak) Tagalog ist das philippinische bzw. asiatische Gulasch. Es ist aber, anders als das europäische (bzw. ungarische) Gulasch sehr viel zarter und nicht so “kaputtgekocht”. Zur Zubereitung nimmt man Rumpsteak oder Beefsteak, das viel zarter als herkömmliches Gulasch-Fleisch ist und so nicht so stark gekocht werden muss. Man kann Bistek Tagalog entweder als […]

heissequelle philippinen

Heisse Quellen in der Nähe von Manila auf den Philippinen

Die heißen Quellen der Philippinen: Die netten Seiten der Vulkane. Die über 7000 Inseln der Philippinen mit ihren mehr als 36 000 Km Küste sind gewissermaßen von der Natur in ambivalenter Weise sowohl großzügig bis verschwenderisch bedacht, aber leider auch mit einigen potentiellen Risikofaktoren ausgestattet worden. So erfüllen die Landschaften mit ihren endlosen Stränden unter […]

Waterfront Hotel Cebu

Hotels, Resorts und Strandhütten auf Cebu

Ziemlich genau im Zentrum des mehr als 7000 Inseln umfassenden philippinischen Archipels liegt mit der knapp 4500 Km² großen Insel Cebu, nach der auch die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz benannt ist, ein bei Urlaubern immer beliebter werdendes Ferienziel. Besonders Taucher, Segler und Surfer sind von den zahlreichen kleinen blauen Buchten an den Küsten der Hauptinsel […]

Flüge auf die Philippinen

Flüge auf die Philippinen

Die Philippinen sind wirklich eine Reise wert. Schon kurz nach der Ankunft auf der Inselgruppe werden die Strapazen des langen Flugs vergessen sein, denn die atemberaubende Landschaft und die netten Einheimischen entschädigen für die anstrengende Reise. Einige Fluggesellschaften fliegen regelmäßig den Flughafen in Manila, der Hauptstadt der Philippinen, an. Bei der Ankunft wird dem Europäer […]

Boracay

Inmitten der Visaya Inseln und der Provinz Aklan liegt Boracay, der Inbegriff des philippinischen Inseltraums. Die Ferieninsel ist Panay vorgelagert. Man ist beim ersten Anblick von Boracay geneigt, von Bilderbuchstränden, Kokospalmen, Puderzuckersand und türkisblauen Lagunen zu schwärmen, so wie es die Reiseprospekte längst tun. Dazu addiert sich, dass der White Beach auf Boracay bereits mehrfach […]

tikibar

Panay

Philippinen: Panay – Trauminsel im Pazifik! Die Philippinen bilden mit ihren 7107 Inseln den fünftgrößten Inselstaat der Welt. Sie liegen im Pazifischen Ozean und bezaubern jährlich Besucher aus aller Welt mit ihrer tropischen Vegetation, feinsandigen Traumstränden und einer faszinierenden Unterwasserwelt. Insel Panay: Panay ist eine der zu den Philippinen zählenden Visayas-Inseln. Auf ihr leben 3,42 […]

strand auf palawan

Tauchen auf Palawan

Wer nach interessanten Tauchspots in Asien sucht – dabei aber weg vom Massentourismus bleiben möchte – ist in der Inselwelt um Palawan genau richtig. Mehr als 1760 Inseln gehören zum subtropischen Archipel, dass sowohl an die Sulusee als auch das Südchinesische Meer grenzt. Die beste Reisezeit ist zwischen Dezember und Juni. Palawan stellt sich vor […]

Philippinen Klimatabelle

Wetter Philippinen

Die Philippinen sind ein riesiges Inselgebiet mit 7.107 Inseln. Kein Ort auf den Philippinen ist weiter als 200 km von einer Küste entfernt – deshalb ist das Klima stets von der Küstennähe geprägt. Insgesamt herrscht auf den Philippinen ein gemäßigt tropisches Klima mit geringen jahreszeitlichen Wechseln. Das ganze Jahr über herrschen durchschnittliche Tagestemperaturen um die […]

ich bin reif für die insel!!

Reif für die Insel

Üppige Vegetation, lange weiße Strände, schillernde Korallenriffe und freundliche Menschen bestimmen unseren Eindruck des Landes. Die Philippinen sind all das und noch viel mehr. Das Land besteht aus 7107 Inseln, von denen 3144 benannt wurden, aber nur 880 bewohnt sind, da die meisten kaum größer als ein Quadratkilometer sind. Die Philippinen werden in drei große […]

negros

Negros

Negros – Die philippinische Insel für Aktivurlauber! Die Philippinische Insel Negros war aus touristischer Sicht bis vor Kurzem noch relativ unbedeutend. Als Antwort auf das Besucherinteresse an diesem reizvollen Eiland im Pazifischen Ozean entwickelte sich die touristische Infrastruktur in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend. Tauchern hat Negros ebenso viele schöne Spots zu bieten wie Wanderern […]

mindoro

Mindoro

Die Insel Mindoro ist eine der zahlreichen Philippinen-Inseln. Sie ist die siebtgrößte Insel, ungefähr 110 Kilometer lang und 80 Kilometer breit. Insgesamt leben auf der Insel über eine Million Einwohner. In Nord-Süd-Richtung verläuft ein Gebirge, das wie eine Trennlinie die Ostküste von der Westküste trennt. Im Süden befindet sich der Baco und im Norden der […]

Seite durchsuchen

Wetter in Manila

Philippinen
July 17, 2019, 6:35 am
Regen
Regen
25°C
Wind: 14 km/h WSW
Vorhersage July 17, 2019
Tag
Regen
Regen
28°C
Nacht
Regenschauer
Regenschauer
25°C
 

Philippinen Urlaub