Philippinen Urlaub

Die schönsten Inseln der Welt

Inmitten der Visaya Inseln und der Provinz Aklan liegt Boracay, der Inbegriff des philippinischen Inseltraums. Die Ferieninsel ist Panay vorgelagert. Man ist beim ersten Anblick von Boracay geneigt, von Bilderbuchstränden, Kokospalmen, Puderzuckersand und türkisblauen Lagunen zu schwärmen, so wie es die Reiseprospekte längst tun. Dazu addiert sich, dass der White Beach auf Boracay bereits mehrfach unter die zehn schönsten Strandgebiete der Welt gewählt wurde.

Wer Wassersport in paradiesischer Umgebung betreiben möchte und auch auf Nachtleben ungern verzichtet, ist auf Boracay richtig. Jenseits von Tauchen und Surfen kann man auch mit Parasailing und Wasserski, Banana Boats und Wakeboarding, Golfen oder Segeln, Jetski oder schwimmenden Bars seinen Spaß haben. Die Atmosphäre ist wegen der Größe der Insel eher familiär: Gerade eben zehn Quadratkilometer Inselfläche stehen zur Verfügung. Etwa 8000 Menschen leben dauerhaft hier. Mit Touristen und hier lebenden Auswanderern kommen aber in der Hochsaison bis zu 30.000 Menschen zusammen. Die meisten Einheimischen sind im Tourismusgewerbe tätig, traditionelle Berufe finden sich heutzutage kaum noch. Die bekannten Inselorte heißen Manok Manok, Balabag und Yapak. Die Anreise erfolgt über den Fährhafen oder den Provinzflughafen von Kalibo, von wo aus der Transfer nach Catlican auf der Insel Panay stattfindet. Von hier kann man per Auslegerboot nach Boracay übersetzen und erreicht sein Hotel dann per Trycicle. Klimatisch kann man das ganze Jahr über mit ausgeglichenem Klima rechnen. Zwischen Mai und November liegt die Regenzeit, die Taifunperiode ist zwischen August und Oktober. Die beste Reisezeit ist somit zwischen November und April.

Philippinen: Boracay
boracay

Geboten ist auf Boracay einiges. Surfer und Taucher aus aller Welt fühlen sich hierher gezogen. Die Zahl der Tauchschulen ist entsprechend hoch, zumal die besten Tauchplätze unweit des Strandes zu finden sind. Nahe Yapak kann man an einer Steilwand am Besten auf Großfischtauchgang gehen, ansonsten darf man üppige Korallenriffe genießen. In der weitläufigen Bucht am Bulabog-Beach finden sich zwischen November und April, wenn der Nord-Ost-Passat weht, die Kitesurfer und Surfer ein. Flughunde leben in den Höhlen um Yapak. Neben dem White Beach, der nicht nur der Orientierung halber in 5 Gebiete aufgeteilt wurde, warten auch der Diniwid Beach und das nahe gelegene Crocodile Island auf Erkundung. Neben Tagalog wird auch Cebuanao gesprochen, aber mit Englisch kommt man auf jeden Fall weiter. Die touristische Erschließung von Boracay ist im vollen Gange, seit 1991 Stromkabel gelegt wurden. Mittlerweile gibt es ein Krankenhaus und ein Medical Center. Straßen wurden angelegt und eine Polizeistation errichtet. Shoppen kann man auf dem Markt, in einem Supermarkt, einem Kaufhaus sowie in einer kleinen Mall und im Tourist Center. Diverse über die Insel verteilte Stände bieten Waren feil. Gute Internetverbindungen erlauben den Anschluss an die Restwelt.

Boracay

Mit dem, was man auf Boracay tagsüber anstellen kann, ist das Urlaubsprogramm noch nicht hinreichend beschrieben. Die philippinische Trauminsel bietet auch reges Nachtleben. Zahlreiche Bars, Discotheken und Restaurants buhlen um nimmermüde Besucher. Wer mag, kann sich bis in den frühen Morgen gut amüsieren. Die meisten Bars am White Beach scharen sich rund um den Strandabschnitt 2. Hier sollten nur ausgeprägte Kneipengänger ihre Unterkunft wählen, denn es ist nachts laut. Wer es luxuriöser mag, nächtigt in den Hotels in der Nähe des Strandabschnitts 1. Die gemütlichen Strandbars und die ruhigeren Strandzonen mit kleineren Ferienresorts finden sich an der Station 3. Vom romantischen Kerzenlicht-Dinner am Strand bis zu abendlicher Lifemusik oder Tanzshows ist alles geboten, was ein Paradiesurlauber begehrt. An den Wochenenden wird es richtig voll, in der Woche geht es etwas ruhiger zu. Etliche Bars und Restaurants sind im 24-Stunden-Betrieb rund um die Uhr offen. Dank der Beliebtheit der Insel ist es anzuraten, seine Buchung insbesondere für die Hauptsaison frühzeitig vorzunehmen. Insgesamt finden sich Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und Anspruch.

Verwandte Beiträge:
Kategorie von "Boracay": Die Philippinen - Infos zum Land

Comments are closed.

Philippinen Urlaub

Beliebte Beiträge

philippinen

Philippinen Visum und Einreise

Der südostasiatische Inselstaat der Philippinen befindet sich im Pazifischen Ozean. Neben Japan, Papua-Neuguinea, Indonesien und Madagaskar zählen die Philippinen zu den fünf größten Inselstaaten der Welt. 7107 Inseln, davon 880 bewohnt, gehören zu den Philippinen. Für die Einreise in das Inselparadies benötigen deutsche Staatsbürger einen noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültigen Reisepass. Eine Einreise […]

Palawan

Palawan ist die westlichste und zugleich drittgrößte Inselgruppe der Philippinen. Das eine eigene Provinz bildende Palawan erstreckt sich über eine Länge von nahezu 500 Kilometern und trennt dabei das Südchinesische Meer im Norden von der Sulusee im Süden. Die aus über 1.700, meist sehr kleinen Inseln bestehende Inselgruppe war einst Teil einer Landverbindung nach Asien […]

tauchen auf samar

Samar

Samar gehört zur Inselgruppe Visayas und ist mit einer Gesamtfläche von etwa 13.000 Quadratkilometern die drittgrößte der philippinischen Inseln. Etwa eine Million Einwohner leben auf dieser Insel; Touristen werden hier mit offenen Armen empfangen. Leider gehört die Insel Samar zu einer der ärmsten Regionen der Philippinen. Zur Insel gehört zudem die kleine Insel Homonhon, auf […]

Philippinisches Gericht: Kinilaw

Es gehört zu den bekanntesten Nationalgerichten der Philippinen: das Kinilaw. Diese besondere Rohfisch-Spezialität ist besonders auf den Vasayas und in Mindanao eine beliebte Delikatesse. Kinilaw (ausgesprochen “Kinilau”) setzt sich aus den Wörtern “kini-hilaw” zusammen, wobei kini für “das” steht und hilaw für “roh”. Es ist nicht so wichtig, eine bestimmte Fischsorte für das Gericht zu […]

lonely-planet-philippinen

Lonely Planet Philippinen

In Südostasien, jenem exotischen Teil der Erde, mit dem sich für viele Menschen ganz besondere Empfindungen verbinden, gibt es mit den Philippinen einen ungewöhnlichen Staat: ein Land, das aus mehr als 7.100 Inseln besteht. Ein Land, das jenseits der massentouristischen Wege liegt und ein Land, das insbesondere durch Individualtouristen bereist wird. Denn so reizvoll, wie […]

heissequelle philippinen

Heisse Quellen in der Nähe von Manila auf den Philippinen

Die heißen Quellen der Philippinen: Die netten Seiten der Vulkane. Die über 7000 Inseln der Philippinen mit ihren mehr als 36 000 Km Küste sind gewissermaßen von der Natur in ambivalenter Weise sowohl großzügig bis verschwenderisch bedacht, aber leider auch mit einigen potentiellen Risikofaktoren ausgestattet worden. So erfüllen die Landschaften mit ihren endlosen Stränden unter […]

beefsteak-tagalog

Beefsteak oder Bistek Tagalog

Bistek (oder Beefsteak) Tagalog ist das philippinische bzw. asiatische Gulasch. Es ist aber, anders als das europäische (bzw. ungarische) Gulasch sehr viel zarter und nicht so “kaputtgekocht”. Zur Zubereitung nimmt man Rumpsteak oder Beefsteak, das viel zarter als herkömmliches Gulasch-Fleisch ist und so nicht so stark gekocht werden muss. Man kann Bistek Tagalog entweder als […]

mindoro

Mindoro

Die Insel Mindoro ist eine der zahlreichen Philippinen-Inseln. Sie ist die siebtgrößte Insel, ungefähr 110 Kilometer lang und 80 Kilometer breit. Insgesamt leben auf der Insel über eine Million Einwohner. In Nord-Süd-Richtung verläuft ein Gebirge, das wie eine Trennlinie die Ostküste von der Westküste trennt. Im Süden befindet sich der Baco und im Norden der […]

ich bin reif für die insel!!

Reif für die Insel

Üppige Vegetation, lange weiße Strände, schillernde Korallenriffe und freundliche Menschen bestimmen unseren Eindruck des Landes. Die Philippinen sind all das und noch viel mehr. Das Land besteht aus 7107 Inseln, von denen 3144 benannt wurden, aber nur 880 bewohnt sind, da die meisten kaum größer als ein Quadratkilometer sind. Die Philippinen werden in drei große […]

Boracay

Inmitten der Visaya Inseln und der Provinz Aklan liegt Boracay, der Inbegriff des philippinischen Inseltraums. Die Ferieninsel ist Panay vorgelagert. Man ist beim ersten Anblick von Boracay geneigt, von Bilderbuchstränden, Kokospalmen, Puderzuckersand und türkisblauen Lagunen zu schwärmen, so wie es die Reiseprospekte längst tun. Dazu addiert sich, dass der White Beach auf Boracay bereits mehrfach […]

strand auf palawan

Tauchen auf Palawan

Wer nach interessanten Tauchspots in Asien sucht – dabei aber weg vom Massentourismus bleiben möchte – ist in der Inselwelt um Palawan genau richtig. Mehr als 1760 Inseln gehören zum subtropischen Archipel, dass sowohl an die Sulusee als auch das Südchinesische Meer grenzt. Die beste Reisezeit ist zwischen Dezember und Juni. Palawan stellt sich vor […]

Seite durchsuchen

Wetter in Manila

Philippinen
October 19, 2017, 12:39 am
Bewölkt
Bewölkt
28°C
Vorhersage October 18, 2017
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
Wolkig mit Gewitterschauern
33°C
Nacht
Zeitweise wolkig
Zeitweise wolkig
24°C
 

Philippinen Urlaub